Trennung vs. Toleranz

Trennung

Eine Trennung ist nie leicht. Sie kommt in den besten Familien und unter besten Freunden vor. Und manchmal bedarf es einer Trennung um Neues zu erschaffen. Doch wir trennen auch in Hautfarben, Religionen, Herkünften, Männlein und Weiblein, Gut und Böse… Es gibt nichts, was wir nicht trennen können.

Die Liebe kennt ihre Tiefe nicht bis zur Stunde der Trennung.

Khalil Gibran

Anhand der 7 Phasen der Trennung, haben wir ebenfalls eine Adaption auf unsere heutige Gesellschaft vorgenommen.

7 Phasen der Trennung
1. Phase: Schock
2. Phase: Leugnung und Ignorierung
3. Phase: Wut und Ärger
4. Phase: Kampf und Chaos
5. Phase: Trauer und Akzeptanz
6. Phase: Loslassen und Aufgabe
7. Phase: Selbstfindung und Neuorientierung

Doch warum trennen wir und dies in der heutigen Zeit und trotz unseres hohen Bewusstseins? Warum können wir uns nicht einfach friedvoll, bedingungslos und in Liebe miteinander verbinden, so wie es Kinder tun, die auf die Welt kommen und diese für sich entdecken.

Kleinkinder unterscheiden nicht in Hautfarbe, Rasse und Gesinnung. Kinder sind einfach und leben uns vor, was sein könnte – ein Leben in Bedingungslosigkeit und Liebe für alle Wesen.

In dieser Folge sprechen wir darüber:
. Was zur Trennung führen kann
. Unsere Erfahrung zu Trennung und Spaltung
. Welche Phasen es der Trennung gibt
. Wie diese Phasen auf die Menschheit übertragbar sind

Ich bin dem Thema mit meiner Schwester auf die Spur gegangen und unsere Essenz hört ihr hier. Viel Vergnügen beim Lauschen.

Herzlichst,
Sofia & Tünde

. . . . . . . . . .

Weiterführende Informationen

BUCH-TIPPS
Asfa-Wossen Asserate, Annette Friese: Toleranz – Schaffen wir das?
Pema Chödrön: Wenn alles zusammenbricht – Hilfestellung für schwierige Zeiten
Jorge Bucay: Das Buch der Trauer – Wege aus Schmerz und Verlust
Louse Hay: Heile dein Herz – Wege zur Liebe und Kraft bei Trennung, Verlust und Abschied

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.