Warum triggerst du mich?

Es gibt Menschen, die triggern mich. Meist ist es die Familie, von der ich mich ungerecht behandelt fühle oder nicht gesehen. Die Familie weiss genau, welche Knöpfe sie drücken muss, damit ich aus der Haut fahre. Und wenn ich aus spiritueller Sicht den Zustand beleuchten möchte, kann ich sagen, hier liegt mein Heilungspotenzial.

Alles was dich triggert, ist unentdecktes Potenzial zur Heilung.

Essenz pur

To «Trigger» kommt aus dem Englischen und bedeutet Auslöser. Es steht Neudeutsch für ein völlig überraschendes Gefühl, welches einen unvorbereitet trifft. So eine Rückblende läßt die Trennung zwischen dem aktuellen Ereignis und dem Gefühl aus der Vergangenheit verschwimmen. Es sind meist unangenehme Gefühle aus einer Erinnerung, die wir einer negativen Erfahrung zuordnen. So eine Reaktion kann unkontrolliert und unverhältnismässig auftreten.

Mir ist aufgefallen, wenn ich im Stress bin, wenig Erholung hatte und tausend Gedanken gleichzeitig im Kopf herumschwirren, dann bin ich sehr anfällig für Kritik und Zurechtweisung an meinem Sein. Doch wenn ich in meiner Mitte und mit mir und meiner Essenz verbunden bin, prallen verbale Angriffe an mir ab, wie Wassertropfen auf einem Federkleid.

Dabei bin ich mein größter Kritiker und Saboteur, denn ich habe die stärksten Beurteilungen und Verurteilungen von mir selbst, die oft im Geplapper meines Egos ablaufen. Doch wenn ich mit meinem Herzen verbunden und vollkommen in der Liebe für mich und meine Umwelt bin, kann mich nichts aus meiner Mitte reißen. Dann bin ich vollkommen bei mir und eins mit mir selbst.

In solchen Momenten Zweifel ich nicht an meiner Ausstrahlung und meinem Weg. Diese Momente haben eine enorme Kraft und katapultieren mich von, «Ich schaffe das nicht» zu «Ich kann alles erreichen».

Immer wieder anhalten, sich selbst von Außen betrachten, atmen, atmen, atmen und zwischendurch des Gerede im Kopf abstellen und wieder im «Höheren Selbst» ankommen.

Mit meiner Schwester spreche ich über diese unkontrollierbare Reaktion.

Viel Vergnügen beim Lauschen.
Herzlichst, Sofia & Tünde

. . . . . . . . .

Weiterführende Informationen

LINKS

SPIEGEL Psychologie: Getriggert? Ein Psychologe erklärt, warum Trigger nicht bloß ein Meme sind

BUCH-TIPPS
Grigor Nussbaumer: Trigger mich, bitte! Mit Kritik, Beleidigungen sowie Kränkungen gelassener umgehen und seelisch wachsen

Das Buch habe ich noch nicht gelesen, doch mein ehemaliger Ausbilder zum Mental-/Persönlichkeits-Coach, Grigor Nussbaumer, hat dieses verfasst und daher sicher wertvoll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.