Wenn plötzlich alles anders ist

Ohnmacht

Von der Ohmacht zur Wendung

Im Leben gibt es Situationen, die wir nicht kontrollieren können. Wir können nicht beeinflussen, ob wir gekündigt werden, ein geliebter Mensch stirbt oder eine Freundschaft und Beziehung zerbricht. Wir sind dem Geschehen ausgeliefert und können scheinbar nichts tun.

Ohnmächtig versuchen wir dagegen anzukämpfen, meist um die Kontrolle wiederzuerlangen, bis wir uns vielleicht dem Geschehen hingeben.

Die eigene Ohnmacht zu spüren, ist ein wichtiger Schritt zur Heilung.

Essenz pur

Meine erste bewusste Begegnung mit der Ohnmacht war der Wegzug meines Vaters aus unserer Wohnung. Später war ich nach Trennungen ohnmächtig und sprachlos, vergrub mich mit meinem Schmerz.

Bewusst und auch der tiefste Schmerz, den ich ohnmächtig über mich ergehen lassen musste, war der Tod meines Vaters. Er hatte eine Krankheit, die erst wenige Tage vor seinem Tod seine brachiale Kraft entfaltete und wir uns dem Schicksal ergeben mussten.

Drei Tage und Nächte begleiteten wir ihn hinüber in die andere Welt, bevor er seinen letzten Atemzug auf dieser Erde nahm.

Unsere einzige Möglichkeit damit umzugehen war die völlige Hingabe. Das Schicksal und seine Seele hatten entschieden und wir fühlten alles was kam.

In dieser Folge teilen wir mit dir:
. Weshalb wir uns ohnmächtig fühlen
. Was hinter der Ohnmacht steht
. Warum wir der Stille lauschen dürfen
. Wie wir dem Kontrollverlust begegnen können

Unser Ego kämpft sehr lange dagegen an, die Machtlosigkeit anzuerkennen. Doch wenn wir uns ergeben, kann eine Wendung erfolgen.

Viel Vergnügen beim Lauschen.
Herzlichst, Sofia & Tünde

. . . . . . . . . .

Weiterführende Informationen

BUCH-TIPPS
Pema Chödrön: Wenn alles zusammenbricht – Hilfestellung für schwierige Zeiten
Jorge Bucay: Das Buch der Trauer – Wege aus Schmerz und Verlust
Louse Hay, David Kessler: Heile dein Herz – Wege zur Liebe und Kraft bei Trennung, Verlust und Abschied

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.